Zum Inhalt springen

Klaus Bernhardt

Heilpraktiker für Psychotherapie Medizin- und Wissenschaftsjournalist Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement AFNB

Lösungen finden statt Probleme suchen! Die beiden ersten von 4 Gründen, warum bei manchen Menschen die Angst noch einmal vorübergehend zurückkehren kann, habe ich ja bereits in einem früheren Blogartikel beschrieben, den Sie HIER nochmal abrufen können. Doch es gibt noch zwei weitere Gründe, warum Angst oder Panik noch einmal kurzzeitig auftauchen können. Grund …

Angstpatienten bekommen oft den gut gemeinten Rat: „Du musst Dich der Angst stellen, sonst überwindest Du sie nie!“ Nicht nur Familienangehörige und Freunde, sondern auch viele Therapeuten sind überzeugt davon, dass diese „Konfrontations-Therapie“ der einzige Weg sei, um irgendwann wieder ein angstfreies Leben führen zu können. Und daran ist prinzipiell …

Wer schon eine Zeitlang mit der Bernhardt-Methode gearbeitet hat, der weiß, wie schnell sich mit damit Erfolge im Kampf gegen die Angst erreichen lassen. Dennoch gibt es vereinzelt Menschen, die nach einigen Wochen erneut mit Ängsten zu kämpfen haben. Für dieses erneute Auftreten gibt es vier mögliche Gründe, wovon wir die ersten 2 hier …

Gerade über die Entstehung, aber auch über die richtige Behandlung von Angsterkrankungen, gibt eine ganze Reihe von Mythen, die ich gerne mal auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen möchte. Weiter geht’s mit Mythos Nr. 2. und der lautet wie folgt: Antidepressiva helfen bei Angststörungen. Was ist dran an dieser Behauptung? Vor gut 40 Jahren scheute die Pharmaindustrie keine …

„Die Angst ist seit Jahren mein ständiger Begleiter. Kaum geht es mir mal gut, überfällt sie mich wieder!“ Wie oft höre ich diesen oder ähnliche Sätze in meiner Praxis. Solche Aussagen sind natürlich verständlich, nur leider auch sehr gefährlich, denn sie beschreiben nicht nur die aktuelle Lage, sondern nehmen gleichzeitig auch Einfluss auf die …

Mythos 1: Angst wird durch ein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn verursacht. Vor gut 30 Jahren scheute die Pharmaindustrie keine Kosten und Mühen, um eine „Theorie“ zu verbreiten, die sowohl von betroffenen Patienten als auch von weiten Teilen der Ärzteschaft dankend angenommen wurde. Diese Theorie besagte, dass sowohl Angststörungen als auch Depressionen durch ein chemisches …

In meiner Praxisarbeit habe ich überdurchschnittlich oft Patienten, bei denen die Schilddrüsenkrankheit Hashimoto diagnostiziert wurde und die seither synthetische Schilddrüsen-Hormone zu sich nehmen. Die beiden Medikamente, die mir in diesem Zusammenhang am häufigsten begegnen, sind L-Thyroxin und Euthyrox. Während einige Menschen diese Medikamente problemlos vertragen, führen diese bei anderen scheinbar dazu, dass vermehrt Panikattacken …

Das Roemheld-Syndrom ist benannt nach seinem Entdecker, dem Internisten Ludwig von Roemheld. Dieser machte Anfang des 20. Jahrhunderts eine spannende Entdeckung: Er fand heraus, dass bei vielen Menschen, bei denen sich in Magen und Darm vermehrt Gas ansammelt, auch häufiger Symptome auftreten, über die ansonsten in erster Linie Angstpatienten klagen: Hitzewallungen, Atemnot, Herzklopfen, Kurzatmigkeit, Angstzustände, …

Kaum betreten Sie die Arztpraxis, schon schnellt Ihr Blutdruck nach oben. Schuld daran ist nicht die Angst vor der völlig harmlosen und schmerzfreien Untersuchung – sondern einzig der Anblick Ihres Arztes. Das Phänomen ist weit verbreitet: Einer Studie von Franziska Einsle (TU Dresden) zufolge leidet rund jeder Zehnte unter dem Weißkittelsyndrom, auch …

Als ich vor einigen Tagen die Fotos des vergangenen Jahres in unser Familien-Album einsortiert habe, ist mir ein Bild unserer Halloween-Party in die Finger gefallen. Meine Tochter hatte als Deko einen „kotzenden“ Kürbis geschnitzt – sehr zur Freude unserer Gäste. Doch nicht alle können dieses Bild als lustig empfinden. In meiner Praxis habe ich …